Gila Fankhauser

Home

Gila Fankhauser

gf_portrait

Als gelernte Hotelkauffrau bin ich weltoffen und verwöhne gern meine Gäste.
Vielleicht möchten Sie auch an einer Tischrunde teilnehmen?

Meine fünf Enkelkinder sind mein Glücks-Quintett, ich geniesse den Kontakt zu ihnen und bin glücklich, wenn sie mit mir basteln, spielen und backen,
Es ist mir wichtig, nützlich zu sein und ich vernetze gern Ideen und Menschen.
Ich interessiere mich für Menschen, Garten, Kultur, Natur, Buddhismus, Aquarellmalen und Literatur.

Seit 1985 arbeitete ich als Sozialarbeiterin in Zürich, als Mediatorin mit Paaren und als selbständige Familienbegleiterin mit Familien. Nach eigener Krankheit setzte ich mich mit Sterben und Tod auseinander und machte den Lehrgang „Passage“ beim Schweizerischen Roten Kreuz. Nun biete ich auch Sterbebegleitung an, um schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen.

In meiner Freizeit reise ich gern, nach La Palma, Lanzarote oder  an die Ostsee, um auf Rügen neue Impulse für meine Aquarelle zu bekommen. Die blühenden Mohnfelder und die uralten Buchenwälder am Meer – sie sind immer wieder wunderbare Motive.Mohn_gila

 

Mein Herz gehört der Keramik, besonders der Feuerkunst des Rakubrandes. In Ferienkursen in der Toscana, im Tessin und im Atelier lerne ich immer wieder neue Zugänge zu meiner künstlerischen Seite kennen.